LVR-Amt für
Bodendenkmalpflege
im Rheinland
Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Tüllenkanne Pingsdorfer Machart, um 1200, Fundort Brauweiler (Foto: Alfred Schuler, LVR-ABR)

Archäologie
im Rheinland

Archäologische Höhepunkte 2019

Sonderausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn

Bis zum 29. März 2020 können Besucherinnen und Besucher faszinierende Neufunde der rheinischen Archäologie von der Erdgeschichte bis in die Zeit des Kalten Krieges entdecken:

Fossiler Meeressäuger
Herausragende paläontologische Funde sind die Knochen der Ratinger Seekuh, die in der vor 23–28 Mio. Jahren noch von Meer bedeckten Niederrheinischen Bucht lebte.

Verborgenes Vermögen
Am Beginn der Eisenzeit wurde in Voerde-Spellen ein Lanzenspitzendepot mit rund 5,5 kg Materialgewicht vergraben – damals von unschätzbarem Wert.

Junger Gott
In der Verfüllung eines Brunnens im Bonner vicus entdeckte man u. a. die fein gearbeitete Statue eines thronenden Apolls – Hinweis auf ein Heiligtum?

Ungewöhnlicher Zeitvertreib
Reste eines Eimers entdeckte man in einem frühmittelalterlichen Grab. Hahnenknochen darin lassen auf ein besonderes Hobby schließen: Hahnenkämpfe.

Kalter Krieg
Durch Zufall stieß man im Tagebau Hambach auf ein russisches Agentenfunkgerät. Der Ausnahmefund ist wichtiger Beleg der Agententätigkeit in der BRD.

LVR-LandesMuseum Bonn
Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag und Sonntag 11–18 Uhr
Samstag 13–18 Uhr